Follow us on:      

Maritime Services auf Basis von EO-Daten

container.png
Das Projekt MARSAT will innovative EO-Produkte operationalisieren, standardisieren, und zu evaluierten Services weiterzuentwickeln. Hierzu zählen insbesondere die für die Seeschifffahrt wichtigen Aspekte der Detektion von Eis, Wassertiefe oder schnell verfügbarer Lage- und Umweltinformationen. Voraussetzung hierfür sind sensor-übergreifenden Methoden, ein exzellenter Zugriff auf die Satellitendateninfrastruktur und erwiesenes Innovations-Know-How.

Das MARSAT Service-Netzwerk

hafenShort.png
Als übergeordnetes organisatorisches Ziel soll ein nationales Brand für das MARSAT-Servicenetzwerk im Rahmen der relevanten nationalen Initiativen wie Nationaler Masterplan Maritime Technologien und dem sich bildenden Copernicus-Zentrum Deutschland geschaffen werden, um internationale Sichtbarkeit und den Export zu stärken. Das Netzwerk soll wettbewerbsfähig werden, marktgetriebene Innovationen und Dienste fördern. Dazu soll es sich in ab der zweiten Projekthälfte als offenes Business-Netzwerk weiterentwickeln.

Anmeldung

Die Partner im MARSAT-Konsortium

hafensystem_neu.png
MARSAT wird durch ein kompetentes Konsortium aus EO-Informationsdienstleistern, etablierten Dienstleistern und Forschungseinrichtungen der maritimen Industrie und Satellitendatenprovidern abgedeckt.

Zusammen hat das MARSAT Konsortium langjährige, nachgewiesene Expertise in der Markt- und Kundengetriebenen Innovations- und Geschäftsentwicklung und ist bestens aufgestellt, um die oben genannten Ziele zu erfüllen.

Projektziele

earth.png

MARSAT unterstützt die Entwicklung von erdbeobachtungsgestützten Informationsdiensten (EO) für die maritime Wirtschaft. MARSAT erkennt die Chancen von Innovationsentwicklungen in der maritimen Wirtschaft durch die derzeitigen und zukünftigen Satellitenmissionen und deren Datenauswertung. Adressiert werden maritime Anwendungen, für die mit den ab 2016 verfügbaren Abtastraten und Informationsdiensten satellitengestützter Sensoren ein ökonomischer Mehrwert erzielt werden kann.

Ein Gemeinschaftsprojekt von

eomap_size.png
7cs_size.png
isl_size.png
driftandnoise_size.png
TRENZ_Logo_2018.png
Finanziert und koordiniert wird MARSAT vom DLR Raumfahrtmanagement mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

DLR.png